15
Jul
10

Strandbadführer bodensee … powered by SKINSIX

Passend zur aktuellen Hitzewelle ist seit wenigen Tagen der neuste und aktuellste Führer über die Strandbäder und Thermen am Bodensee erschienen – powered by SKINSIX.

Denn was wäre schon eine sommerliche Runde auf dem Bodensee-Radweg oder ein Stadtbummel, ohne sich an heißen Tagen alle Kleider bis auf die schicken SKINSIX Bikinis zu entledigen und bei einem Sprung ins Nass des drittgrößten Binnensees Mitteleuropas zu erfrischen? Die Palette der „offiziellen“ Badestellen reicht von urigen Naturstrandbädern bis hin zu architektonisch durchgestylten Thermalbädern. Allen gemein sind eine durchweg gut gepflegte Infrastruktur und die ausgezeichnete Wasserqualität. Im Bodensee baden heißt in Trinkwasser baden. Immerhin kommt allein in Baden-Württemberg bei mehr 4 Millionen Menschen, sogar in Stuttgart, ein Stück Bodensee aus dem Wasserhahn. Dank des milden Klimas ist die Wassertemperatur im See zwischen spätestens Juni und mitunter bis in den Oktober hinein angenehm badefreundlich. Wer doch fröstelt, hält sich an Freibäder und kleine Badeseen im Hinterland oder besucht eine der Thermen.

Baden im Bodensee hat Tradition. In Lindau, Bregenz, Rorschach und Arbon haben sich Bäder aus den Anfängen der Badekultur erhalten. Schon die Architektur der Badeanstalten ist ein Augenschmaus. Schon in den 20-er Jahren des 19. Jahrhunderts wurden am Bodensee die ersten öffentlichen Strandbäder eingerichtet. Seinerzeit noch streng getrennt nach Frauen und Männern. Heute geht es weit lockerer zu. Längst sind die von strengen Sittenwächtern überwachten Strandbäder zu Freizeiteinrichtungen mit allem Drum und Dran geworden. Es fehlt in kaum einem Bad an Badeflössen und Rutschen, Spielplätzen und Sprungtürmen. Beachvolleyballplätze und Badmintonnetze sind Standard; Minigolfbahnen, Fußballtore oder Bocciabahnen weit verbreitet. Wer Action sucht wird am Bodensee leicht fündig, wer Ruhe und Entspannung sucht ebenso. Tatsächlich bietet der See für jede Lust und Laune etwas.

Also Buch kaufen, Strandbad aussuchen, SKINSIX Bikinis anziehen, Strandtuch einpacken – am besten gleich in einer der stylischen „clean-bags“ – und ab an den Strand!

Im von MediaPrintRauch frisch und sommerlich designten Strandbadführer sind 80 bekannte und weniger bekannte Badestellen  rund um den Bodensee beschrieben, mit Detailinformationen zu Eintritt, Lage mit GPS-Code, Infrasstruktur usw.. Eine praktische Spiralbindung sorgt für leichtes Lesen unterwegs.

Im Buch ist auch ein 6-Euro-Gutschein für den nächsten Einkauf bei SKINSIX enthalten.

Bodensee Strandbäder & Thermen
Bodensee-Tourismus Service, Thomas Bichler,
128 Seiten, € 9,95, ISBN 978-3-939637-05-9


0 Responses to “Strandbadführer bodensee … powered by SKINSIX”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Juli 2010
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 6 anderen Followern an


%d Bloggern gefällt das: